Hochbau

Das Parlament

„Die Sanierung des Parlamentsgebäudes ist kein gewöhnliches Bauvorhaben, sondern ein Jahrhundertprojekt und ein essenzieller Beitrag zur nachhaltigen Festigung der parlamentarischen Demokratie.“ Kann man auf der eigens errichteten Parlament-Sanierungs-Homepage lesen.

Dieses 130 Jahre alte, denkmalgeschützte Gebäude, ist in unseren Köpfen fest mit Demokratie und kunsthistorischem Wert verknüpft.
Vom Keller bis zum Dach wird das Ende des 19. Jahrhunderst errichtete Parlamentsgebäude an der Wiener Ringstraße saniert und zugleich auf Jahrzehnte hinaus zukunftsfit gemacht.

Mit dem Budget von über 350 Millionen Euro sollen:

- die historischen Räumlichkeiten in Stand gesetzt
- Zusätzliche Räume im EG und DG geschaffen
- deren Erschließung durch 4 neue Stiegenhäuser gewährleistet
- das Parlament technisch ins 21. Jahrhundert geleitet werden.

Die Dimension der Baustelle ist gewaltig: Während der Sanierung werden im Parlament eine Million Meter Kabel neu verlegt, 750 Fenster saniert, 500 Luster aufpoliert, 600 Türen hergerichtet und 12.000 Quadratmeter Parkettboden verlegt. Insgesamt wird eine Fläche von 55.000 Quadratmetern saniert.

Auftraggeber: Parlamentsgebäudesanierungsgesellschaft
Bearbeitungszeit: 2016 - laufend
Projektanteil Werner Consult:  Örtliche Bauaufsicht in Arbeitsgemeinschaft mit Wendl ZT GmbH